Twee studenten met telefoon buiten X
14 okt

Fortbildungstag: Spaß mit literarischen Texten

Literarische Texte im Fremdsprachenunterricht – eine Herausforderung für Lehrende und Schüler/innen?

Literatur kann im DaF-Unterricht viele Funktionen erfüllen: Sie kann u.a. Lust an der deutschen Sprache wecken, kann Lust aufs Lesen machen, kann die landeskundlichen Kenntnisse erweitern und kann die Sprachproduktion anregen.

Über welche Themen lassen sich Schüler zum Lesen von Literatur motivieren? Welche literarischen Formen eignen sich für den Einsatz in der Unterstufe? Wie kann ich mit einem literarischen Text produktions- und handlungsorientiert arbeiten? Auf diese Fragen suchen Lehrkräfte eine Antwort, wenn sie literarische Texte in den Unterricht integrieren möchten. Diesen und anderen Fragen zum Thema Literatur im DaF-Unterricht widmet sich unsere Fortbildungsveranstaltung.

Programm

09.30 Uhr Empfang und Anmeldung
10.00 - 11:15 Uhr  Dr. Ewout van der Knaap: Wozu und wie Literatur im Anfängerunterricht Deutsch? 
11.15 – 11: 30 Uhr  kurze Kaffeepause  
11.30 – 12:45 Uhr  Workshoprunde A 
12.45 - 13.45 Uhr  Lunch 
13:45 – 15:00 Uhr   Workshoprunde B 
ab 15:00 Uhr  Abschluss und anschließend Kaffee mit Kuchen 
17:00 Uhr  Ende 

Plenarvortrag

Dr. Ewout van der Knaap: Wozu und wie Literatur im Anfängerunterricht Deutsch?
Literarische Ziele scheinen in dem kommunikativen Fremdsprachenunterricht marginalisiert zu sein. Dennoch gibt es mehrere Gründe und Möglichkeiten, literarische Formen im Fremdsprachenunterricht einzusetzen. Diese werden im Vortrag dargestellt. Akzentuiert werden die Förderung der literarischen Entwicklung und die Integration von Sprachfertigkeit und Interkulturalität. Ewout van der Knaap lehrt Deutsche Literatur und Literaturdidaktik an der Universiteit Utrecht. 

Workshops

Insgesamt bieten wir in zwei Workshoprunden sechs Workshops an. Die Inhaltsbeschreibungen der Workshops finden Sie in untenstehendem Übersicht. Wenn Sie den Titel des Workshops anklicken, finden Sie die vollständige Inhaltsbeschreibung.

Runde A (11.30 – 12:45 Uhr)

Workshop 1: Nadine Saxinger: „Literatur & Theater“

In diesem praktischen Workshop soll es vor allem darum gehen, Methoden aus der Theaterpädagogik kennenzulernen und auszuprobieren, um sie direkt in den eigenen DaF-Unterricht einbauen zu können. Dabei werden alle vier Fertigkeiten (Lesen, Hören, Schreiben, Sprechen) berücksichtigt und wird spielerisch mit der Fremdsprache umgegangen. Der Einbau von Theatermethoden in den (Literatur-)Unterricht gibt den Schülern die Möglichkeit, Texte handelnd zu erschließen, Figuren zu erleben und Motive zu fühlen. Ziel des interaktiven Workshops ist es, Theaterübungen an die Hand zu bekommen, die die Sprachlernmotivation fördern, Spaß machen und den (Literatur-)-Unterricht lebendig halten.

Workshop 2: Judith Nauta:  „Literatur und Landeskunde “

Die Lektüre von historischen Jugendbüchern bietet naturgemäß viele Möglichkeiten zur Ergänzung: Historische Quellen werden zum Vergleich von Fiktion und Wirklichkeit eingesetzt, O-Ton-Dokumentationen zum besseren Verständnis herangezogen, zeitgenössische Bilder können zur Veranschaulichung dienen. Damit werden zugleich neben dem Lesen andere sprachliche Fertigkeiten angesprochen. Am Beispiel des Jugendbuchklassikers „Damals war es Friedrich“ werden einige der genannten Möglichkeiten demonstriert und wird ihr Mehrwert besprochen. Darüber hinaus werden auch die Vor- und Nachteile der Klassenlektüre besprochen werden und wir setzen uns mit der Frage auseinander, für welche Klassenstufe welche Leseweise geeignet sein könnte.

Workshop 3: Elisabeth Lehrner: „Songs im Deutschunterricht”

Songs nehmen einen hohen Stellenwert im Alltag vieler Schülerinnen und Schüler ein. Lieder können helfen, die Unterrichtsroutine zu unterbrechen, den Unterricht abwechslungsreicher zu gestalten und die Fantasie der Lerner anzuregen. Zudem sind Lieder kurz und können gut in einer Unterrichtsstunde behandelt werden. Liedtexte sind ansprechend, passen zur Erlebniswelt von Schülerinnen und Schüler und können zu einer entspannten Lernatmosphäre beitragen. Sie sind somit eine willkommene Abwechslung im DaF-Unterricht.

Runde B (13:45 – 15:00 Uhr)

Workshop 4: Katrin Richter: „Literatur & Film“

Literatur wird lebendig durch Film & Theater. Wir besprechen, wie literarische Texte in Filmfragmente umgesetzt werden können, sodass das Lesen den Schülern Spaß macht und sie die gelesenen Texte besser aufnehmen können. Der kreative Umgang mit literarischen Texten fördert das Lernklima. Der Workshop richtet sich an Lehrende, die ihr eigenes schauspielerisches Potential entdecken, vertiefen oder auffrischen und einige Improvisationsübungen selbst ausprobieren wollen. Wir erfahren die Kraft und Magie des Schauspiels, indem wir selbst aktiv werden und acting basistools ausprobieren - Spaß wird garantiert!

Workshop 5: Tina Vercouteren & Marion van der Kruissen:  „Aktiver Literaturunterricht”

Literatur und Spaß müssen sich nicht ausschließen! Anhand von kurzen Texten, z. B  Märchen, Kurzgeschichten oder Textausschnitten, möchten wir zeigen, wie man die mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit von Schülern verbessern kann und wie man Grammatik und Wortschatz in den Unterricht integrieren kann. Auf diese Art und Weise kann die Motivation gesteigert werden, sich mit Literatur und damit auch mit der Fremdsprache und den Fertigkeiten (Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben) zu beschäftigen.

Workshop 6: Wolfgang Schreiber:  „Lektüren und Musik - von Anfang an auf Deutsch!”

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit aktuellen Lektüren deutscher Verlage und Songs, die für den Anfängerunterricht geeignet sind. Darüber hinaus besprechen wir, wie diese Lektüren im Unterricht eingesetzt werden können, wo man geeignetes Material finden kann und welche Bücherkoffer und Klassensätze man beim Goethe-Institut ausleihen kann. Vorgestellt werden u.a. die Reihe Stadt, Land, Fluss... Abenteuergeschichten für jugendliche Leser, Niveau A1 und A2, mit MP3 online und Quiz und Lese-Novelas, Niveau A1 und Musikvideos und Songs der Webseite Step into German.

Zielgruppe

Dieser Fortbildungstag richtet sich an unsere Studierenden, unsere Alumni, Deutschlehrer/innen an Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien der Sekundarstufe I.

Zeit und Ort

14. Oktober 2016, 9.30-17.00 uur: Windesheim (G220), Campus 2-6, Zwolle

Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt € 25 Euro für unsere Studierenden, € 95,- für die Deutschlehrer/innen.

Zertifikat

Am Ende erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat.

Nähere Information

Organisatorische Fragen
Lucíënne van der Velden  lw.van.der.velde@windesheim.nl oder 088 - 469 9459.

Inhaltliche Fragen
Elisabeth Lehrner: em.lehrner@windesheim.nl oder 088 - 469 6374.

Anmeldung

Sie können sich über den Button unten an der Seite anmelden. Der Anmeldeschluss ist am 10. Oktober 2016

U kunt zich niet meer aanmelden voor deze activiteit.